Kategorien
Allgemein Basteln

Teil 4: Einige Phoniebox Extras

Grundsätzlich passiert jetzt ja nun alles was passieren muß. Allerdings ist die Phoniebox für Kinder weiterhin nicht gut nutzbar. Es fehlen Knöpfe zum An- und Ausschalten, für die Lautstärke oder auch um Pause zu machen. Um den Ton müssen wir uns auch noch kümmern.

Der OnOff SHIM

Die Raspberry Pis haben ja alle keinen wirklichen Ausschalter. Das heißt man muß das Betriebsystem herunterfahren und den Strom trennen in dem der Micro-USB Stecker ausgesteckt wird.

Um dies komfortabler zu gestalten, gibt es diverse Zusatzplatinen. Eine davon ist das OnOff SHIM, eine Karte zum Aufstecken auf die Steckerleiste des Raspberry Pis in die dann das Netzteil bzw die Powerbank angeschlossen wird.

Per Micro-Schalter oder angeschlossenem Taster, kann so der Raspi gestartet und gestoppt werden. Ein Script sorgt dafür, dass vor dem Ausschalten, der Raspberry PI heruntergefahren wird.

Installation

curl https://get.pimoroni.com/onoffshim | bash

Achtung: Hier wird wieder etwas Vertrauen vorausgesetzt. Theoretisch könnte der Installer auch Malware installieren.

Am Ende schlägt der Installer vor neu zu Booten. Da machen wir dann auch.

Test

Ein Test ist recht einfach. Läuft der Raspi drücken wir beim OnOff Shim drei Sekunden auf den kleinen Taster, bis die rote LED anfängt zu blinken.
Ist man noch eingeloggt sollte man folgendes sehen:

Raspi wird herunter gefahren

Danach geht der Raspi komplett aus.

Anschalten geht durch kurz antippen des Mikro-Schalters. Am piepsen des RFID-Readers erkennt man das der Raspi hochfährt.

Ausblick

Mit Hilfe der Lötpunkte werden wir hier einen extra Button anschließen, um diesen zum Beispiel im Gehäuse der Phoniebox unterzubringen.

USB Lautsprecher

Für den Ton hab ich mich entscheiden Lautsprecher von Trust zu verwenden. Genau genommen Trust Leto 2.0 USB Lautsprecher. Die Stromversorgung geschieht hier über USB das Audiosignal über einen 3.5mm Klingenstecker.

Trust Leto 2. 0 USB Lautsprecher 2 x 6 Watt

Für einen ersten Test kann man die Boxen einfach direkt am Raspberry Pi anschließen.
Ich hab die Boxen anschließen komplett zerlegt um diese später in ein Gehäuse einzubauen. Ich hab vor die Platine mit dem Lautstärkeregler so anzubringen, dass dieser von Aussen erreichbar wird.

Buttons

Zur Steuerung habe ich mir einfache Arcade Buttons ohne Beleuchtung bestellt. Der Plan ist einen für den OnOff Shim zu verwenden sowie drei weitere für Vor, Zurück sowie Pause/Play.

Von Christian Stengel

Geek, PHP Entwickler, Linux Admin

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.